Freitag, 18. November 2011

Mathemodus / Matheumgebung

Inline

Die einfachste Matheumgebung in LaTeX ist die $ Umgebung, diese wird auch inline genannt, da hier der mathematische Ausdruck in der Zeile (= inline) steht und nicht abgesetzt dargestellt wird.

Beispiel: Die Summe der natürlichen Zahlen $\sum_{i=0}^{n} i$ geht auf Gauß zurück...

Abgesetzt

Wenn der mathematische Ausdruck vom Text abgesetzt dargestellt werden soll kann man die displaymath Umgebung nutzen.


Beispiel: Die Summe der natürlichen Zahlen geht auf Gauß zurück...
\begin{displaymath}
\sum_{i=0}^{n} i
\end{displaymath}

Für die Umgebung gibt es auch eine Kurzschreibweise \[ und \] mit dem gleichen Ergebnis.

Beispiel: Die Summe der natürlichen Zahlen geht auf Gauß zurück...
\[ \sum_{i=0}^{n} i \]

Gleichungen

Für die Darstellung von Gleichung gibt es verschiedene Umgebungen. Die equation Umgebung erzeugt dabei eine nummerierte Gleichung.

Beispiel: Die Summe der natürlichen Zahlen geht auf Gauß zurück...
\begin{equation}
\sum_{i=0}^{n}
\end{equation}

Mit der eqnarray Umgebung lassen sich durchnummerierte Formel darstellen.
\begin{eqnarray}
x-y & \leq & 0 \, \forall \, x \leq y \\
\sum_{i=0}^{n}a_{i}&\geq&0\, \forall \,a_{i}\geq 0
\end{eqnarray}

Dabei sollte man darauf achten, dass in der letzten Zeile kein Zeilenumbruch (\\) steht, da anderfalls ein zusätzliche Nummer gesetzt wird. Mit dem Kommando \nonumber lässt die Nummer in einer Zeile unterdrücken und die Zeile wird nicht mitgezählt.

Wenn man überhaupt keine Zahlen haben will, kann die folgende Abwandlung der eqnarray Umgebung nutzen.


\begin{eqnarray*}
x-y & \leq & 0 \, \forall \, x \leq y \\
\sum_{i=0}^{n}a_{i}&\geq&0\, \forall \,a_{i}\geq 0
\end{eqnarray*}

Text und Leerzeichen im Mathemodus

Fragen und Antworten bezüglich Text und Leerzeichen im Mathemodus

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen